Agrarflug DDR: Flugplätze Bezirk Rostock

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg, von Bert Kondruss

Für Agrarflieger standen im ehemaligen DDR-Bezirk Rostock die folgenden Flugplätze zur Verfügung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Korrekturen und Ergänzungen sind willkommen.

GFP: Grundflugplatz
NVA: Die Grundflugplätze waren unter dieser Nummer auch bei der Nationalen Volksarmee (NVA) registriert, siehe www.nva-flieger.de

68 Einträge
OrtAndere BezTypNVA
Abtshagen
Admannshagen
Alt Poorstorf
Bandelstorf
BarthGFPA 01-08
Behrenwalde
Beidendorf
BentwischGoorstorfGFPA 01-05
Blowatz
Breesen
Brünzow
Daskow= GFP Damgarten?
Dersekow
GostorfGFPA 01-02
Gramkow
GrimmenAppelshofGFPA 01-12
Groß Siemz
GüttinBurkvitzGFPA 01-14
GützkowFritzowGFPA 01-16
HildebrandshagenGFPA 01-13
Hinter Bollhagen
Hohen Viecheln
Hornstorf
Jakobsdorf
KalkhorstGFPA 01-01
KemnitzGFP
KlausdorfGFPA 01-11
Kowalz
Kröpelin
Kuhlrade
Kühlungsborn
Lassan
Lüdersdorf
MahlzowWolgastGFPA 01-17
Manderow
Matersen
MellenthinGFPA 01-18
Mesekenhagen
Neuburg-Steinhausen
Neukloster
Niendorf
NieparsGFPA 01-10
Owstin
Pieverstorf
Prangendorf
PritzierHohendorf
Rakow am Salzhaff
Rambin
Rerik
Saal
SandhagenGFPA 01-04
Satow
Schmedshagen
Schönberg
Seckeritz
Stolpe
Testorf
TribseesGFPA 01-09
Trinwillershagen
Upahl
Velgast
WiekGFPA 01-15
Wilmstorf
WismarMüggenburgGFPA 01-03
WöpkendorfGFPA 01-07
Wusterhusen
Zarfzow
Züssow

Anmerkungen:
1) Der Flugplatz Barth und der Grundflugplatz Bentwisch/Goorstorf waren für die Landung dänischer Rettungshubschrauber bei Seenotrettungsaktionen vorgesehen.
(Quelle: 1. Durchführungs-Anweisung des Stellvertreters des Ministers und Chefs des Stabes zum Befehl Nr. 15/84 des Ministers des Inneren und Chefs der Deutschen Volkspolizei, Vertrauliche Dienstsache W-B-15/31/84 vom 27.11.1984)

Verwandte Themen

Agrarflugplätze Bezirk Schwerin
Agrarflugplätze Bezirk Neubrandenburg