Agrarflug DDR: Flugplätze Bezirk Schwerin

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
Flugplätze im Kalten Krieg, von Bert Kondruss

Für Agrarflieger standen im ehemaligen DDR-Bezirk Schwerin die folgenden Flugplätze zur Verfügung. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Korrekturen und Ergänzungen sind willkommen.

GFP: Grundflugplatz
NVA: Die Grundflugplätze waren unter dieser Nummer auch bei der Nationalen Volksarmee (NVA) registriert, siehe www.nva-flieger.de

70 Einträge
OrtAndere BezTypNVA
Alt Meteln
Alt Zachun
Banzkow
Bentin
Bobzin
Boldebuck
Bolz
BrüelGFPA 02-03
Bülow
Cambs
CramonshagenGFPA 02-04
CrivitzGFPA 02-06
Drönnewitz
EldenaGFPA 02-13
Frauenmark
Gischow
GlövzinGFPA 02-14
Goldberg
Goldewin
Groß Rünz
Groß Welzin
Güstrow
Haar
HagenowGFPA 02-08
Harst
Hof Meteln
Hohen Sprenz
Hoppenrade
Karft
Karow
Klaber
Köchelstorf
Kothendorf
Kritzkow
Kuchelmiß
Kummer
Langen TrechowLangentrechowGFPA 02-01
Lassahn
Letschow
LübzGFPA 02-10
Lübzin
Lützow
Neu GülzeGFPA 02-09
Neu Schlagsdorf
Neustadt-GleweGFP
Niegleve
ParchimGFP?A 02-11
Passin
Passow
Plaaz
Plate
Plau am See
Redefin
Rehna
Reinstorf
Roggendorf
Rum Kogel
Runow
Seehof
Setzin
Stolpe
Striesenow
Tarnow
Teschow
Tramm
VietlübbeGFPA 02-05
Warnow
Warsow
Werder
ZernikowGFPA 02-15

Bemerkenswert: Nach der Wende kehrten die Siedlungen des Amts Neuhaus zurück in den Westen. Damit liegt der ehemalige Agrarflugplatz Haar heute auf dem Gebiet des Bundeslandes Niedersachsen. Es dürfte ein seltener bis einmaliger Fall sein, dass sich ein DDR-Agrarflugplatz nun in einem der "alten" Bundesländer befindet.

Verwandte Themen

Agrarflugplätze Bezirk Rostock
Agrarflugplätze Bezirk Neubrandenburg
Agrarflugplätze Bezirk Potsdam
Agrarflugplätze Bezirk Magdeburg